Startseite
  Über...
  Archiv
  Paragraphenreiter
  * Gemacht *
  * Gelesen *
  * Gehört *
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



http://myblog.de/milestone

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Er riecht soooo gut...

Nach einer sehr langen Zeit habe ich ihn, mehr oder minder, aus pragmatischen Gründen wieder gesehen.

Er sieht toll aus, hat ein wenig zugenommen. Aber es steht ihm gut. Er riecht noch immer so wie damals... dieser Geruch..! Nein, nicht nach Deo oder Aftershave.. einfach er, sein Geruch. Kennt ihr das? Klingt das dumm?

Ich wäre gerne näher an ihn heran getreten, wäre ihm gerne in den Nacken gekrochen, um noch mehr an ihm zu schnüffeln. Aber um nicht als absolute Vollbekloppte abgestempelt zu werden, hab ich es natürlich nicht getan. So hab ich einfach auf nem halben Meter Abstand weiter tief ein und wieder ausgeatmet... bis mir schwummerig wurde. Jetzt, wo ich drüber nach denke.. eine Ohnmacht wäre der Situation vielleicht zuträglich gewesen. Ha, dann hätte er mich, wie im Film, aufgefangen und dann hätten wir uns geküsst! Bing, bang, boom.. ein paar Wochen später kommt dann natürlich die große, weiße Hochzeit. Film- Ende! Ja, das wäre doch mal eine saubere Sache. Nun ja, träumen muss erlaubt sein. Wenn auch höchst unrealistisch.

Ihn zu sehen, das war wie die gesamte Vergangenheit mit einem mal wieder um die Ohren geklatscht zu bekommen. Das ist ein großen Stück Vergangenheit in der Gegenwart.. aber wahrscheinlich wird es nicht mehr zur Zukunft.

Ich würde es mir wünschen, aber darauf hoffen tue ich nicht. Er trägt den Ring noch.. unseren Ring.. und auch die Kette, die ich ihm selbst gemacht und zum Geburtstag geschenkt habe, hängt um seinen schönen Hals. Da ist es natürlich schwer, zumal als Frau, nicht zu spekulieren was oder ob es etwas zu bedeuten hat. Ein Mann würde wohl sagen "Das tut er einfach nur aus Gewohnheit!". Gott sei’ s gedankt, das ich eine beste FreundIN habe. Denn die spendet mir viel Zuversicht und geht nicht von Gewohnheit aus. An dieser Stelle einmal DANKE, das Du mir so geduldig zuhörst und immer wieder jedes kleinste Bisschen bis spät in die Nacht mit mir ausklamüserst und analysierst. Was würde ich nur ohne Dich tun...

In ein paar Tagen werde ich ihn wieder sehen. Nach wie vor aus einem pragmatischen Grund. Denn er organisiert etwas für mich, das einen Gegenstand, der kaputt war wieder heile macht.

Ich bin so ungeduldig. Ich will Alles und zwar sofort!

Auf heißen Kohlen sitzend: Milestone

P.S.: In Rätseln schreiben macht keinen Spaß. Ich würde so gerne Tacheles reden, kann es aber nicht. Denn die Chancen, das jemand aus meinem oder seinem näheren Umfeld das liest, sind hoch.  

23.1.08 13:21
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Chaoskitty13 / Website (24.1.08 20:50)
wow.. erst mal: ein sehr sehr schöner Blog! und nun zu diesem Blogeintrag.. ich sitz wohl im selben Boot. Es ist ein ein ständiges auf und ab, ein hoffen & bangen,.. Ungewissheit..
Vielleicht muss man diese schreckliche Zeit einfach überstehen um belohnt zu werden..
Und es reicht wirklich schon ihn zu hören, oder zu sehen, oder ja seinen Duft einzuatmen, um die 1000 Schmetterlinge, die ich so gut verdrängt hatte, mit einem Mal wieder alle da sein zu lassen..

Liebe Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung