Startseite
  Über...
  Archiv
  Paragraphenreiter
  * Gemacht *
  * Gelesen *
  * Gehört *
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



http://myblog.de/milestone

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Eiskaffee nach Art des Hauses

Wenn ich anderen davon erzähle, das er mich nie so richtig losgelassen hat, das er immer noch sehr oft in meinem Kopf rumschwirrt, dann bekomme ich zumeist nur blöde Blicke.

Er hat die Maßlatte ziemlich hoch gelegt und bis dato hat es keiner geschafft diesen Level zu erreichen. Versteht mich nicht falsch. Es gibt tolle Männer da draußen.. aber keiner hat dieses ganz bestimmte Etwas... Streng genommen hat er mich für die Männerwelt verdorben.

Viele sagten mir: „Kalten Kaffee sollte man nicht wieder aufwärmen!“  Ich gebe diesen Menschen recht. Kalter Kaffe noch einmal erwärmt schmeckt furchtbar. Aber ich glaube, das man aus einem kalten Kaffee, wenn man die richtigen Zutaten verwendet, einen ganz himmlischen Eiskaffee zaubern kann.  

Er ist so tief in meinem Herzen und zu wissen, das diese Trennung nicht etwa aus mangelnder Liebe oder Zuneigung gekommen ist, macht es nur um so schwerer. Und auch wenn es mir unmöglich ist hier Tacheles zu reden, kann ich doch sagen, das ich der Grund war.. Er hatte, dank mir, ein endlos große Last auf seinen Schultern und irgendwann konnte er sie alleine nicht mehr tragen. Ich habe ihn im „Stich“ gelassen und nicht gemerkt, wie sehr es an seinen Kräften gezehrt hat.

Ich habe tausend Dinge in meinem Kopf, die ich ihm so gerne sagen würde. Wenn ich mir für genau diesen Augenblick etwas wünschen könnte, dann wäre ich jetzt gern mit ihm in einem (Eis-)Kaffee.. Ich würde ihn einfach gerne sehen, ein wenig plaudern, hören wie es ihm ergangen ist.. und endlich all die Dinge sagen, die mir seit mehr als einem Jahr im Kopf herumgeistern. Ich komme nicht zur Ruhe und ihn gänzlich aus meinem Leben/Herzen zu verbannen scheint unmöglich. Auch er scheint damit so seine Probleme zu haben.  

Neue Männer vergleiche ich nicht mit ihm. Das wäre wohl der Tot jeden Neuanfanges. Aber egal wen ich sehe, kennen lerne.. Er ist dabei, er ist in meinem Kopf..

Töpfchen und Deckelchen, das stimmt schon. Es ist eine harte Nuss jemanden zu finden, der in jedem Bereich des Lebens zu einem passt. Es ist kein Problem jemanden zu finden, der dir ein Kribbeln in den Bauch zaubert aber jemanden zu finden, der dieses Kribbeln beständig zu halten versteht... Das ist ein anderer Schuh. Mein Töpfchen ist gefunden, nur leider nicht mehr da. Dennoch habe ich den Glauben, das mit etwas Geduld und Spucke eine Annäherung möglich ist. Was und ob daraus etwas wird.. das ist eine andere Sache. Aber möglich ist alles.  

Wenn es möglich ist, das Verona Feldbusch Bohlen Pooth aus Scheiße Bon Bon macht und sich ne goldene Nase damit verdient, ist es auch möglich, das bestimmte Menschen zu einander finden.

 
 
 
28.1.08 12:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung